Hallentraining?

Hallo Bogensportfreunde,

da wir ja immer noch mit dem Corona-Virus zu kämpfen haben, haben wir unser Training zwar wieder angefangen, mussten aber unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienevorschriften einige Regel erlassen.

Freilandtraining:

  • An der Schießlinie ist keine Maskenpflicht.
  • geschossen wird 1 Person pro Scheibe, außer bei gleichem Hausstand
  • Abteilungsmaterial, das ausgegeben wurde, muss nach dem Training mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel behandelt werden.

Hallentraining:

  • Personenanzahl wird auf 5 begrenzt
  • es wird von uns eine Liste am Materialschrank ausgelegt, in der sich jeder Schütze mit Datum und Uhrzeit "VOR" Trainingsbeginn einträgt
  • An der Schießlinie besteht keine Maskenpflicht
  • geschossen wird 1 Person pro Scheibe, außer bei gleichem Hausstand
  • Es ist auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu achten
  • Kontrolle durch Abteilungsleitung am Sonntag
  • Selbstdisziplin am Samstag

Wir bitten euch an die 7-Tage-Inzidenz-Regelung zu halten.

Ob eine aktuelle 3G Regelung besteht, entnehmt ihr bitten den unten aufgeführten Links.

BEI ZUWIDERHANDLUNG WIRD EIN "HALLENVERBOT" AUSGESPROCHEN!

Regelung des BSSBs

 Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) : Änderungsverordnung vom 5. Oktober 2021

Aktuelle Zahlen: Pressemitteilung LKA Kelheim

gez. Die Abteilungsleitung

Stefan

Angefangen habe ich hier als Vereins-Recurve-Schrauber. Als mir meine "Bessere Hälfte" ihren Bogen in die Hand gedrückt hat und sagte, probier mal 70m, wars um mich geschehen! Jetzt schieße ich auf div. Turnieren und anderen Events. Aber der "Schrauber" bin ich immer noch.

Schreibe einen Kommentar